Tomatensuppe mit karamellisierten Zwiebeln für die leckere Herbstküche

Tomatensuppe

Wenn es draußen wieder herbstlich wird, ändert sich auch in meiner Küche so einiges. Während ich bei 30 Grad Außentemperatur eher Lust auf Melonen-Feta-Salat habe, bekomme ich jetzt wieder so richtig Appetit auf Suppe jeglicher Art.

Suppe hat für mich einfach einen absoluten Gemütlichkeitsfaktor.

Außerdem sind Suppen meistens ein schnelles Küchenvergnügen, was keine Unmengen an Abwasch produziert. Ich würde sagen eine kulinarische WinWin Situation und perfekt für ein schnelles Abendessen.

Zum nahenden Ende der Garten Erntesaison geben die Tomaten echt nochmal alles. Was uns Anfang der Woche fast 2,5kg Tomaten bescherte. Unzählige Rezeptideen flitzten direkt durch meinen Kopf und gewonnen hat …

… die leckerste geröstete Tomatensuppe mit karamellisierten Zwiebeln.

Das kommt in den Topf

2,5 kg reife Tomaten
2 große rote Zwiebeln
4 geschälte Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
2 EL Kräuter der Provence
4 EL Olivenöl
2 EL Rohrzucker
100 g Tomatenmark

Salz & Pfeffer
etwas Creme Fraiche für die Dekoration beim anrichten

Jetzt gehts ans kochen

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und zwei große Backbleche mit Backpapier auslegen. Halbierte Tomaten, geviertelte Zwiebeln, Knoblauchzehen und den Rosmarin auf das Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Großzügig mit Salz und Pfeffer und den Kräutern der Provence würzen. Als letzten Schritt die Zwiebeln mit dem Rohrzucker bestreuen.

Jetzt kommt alles für 40-45 Minuten in den Ofen, bis alles schön geröstet ausschaut. Nun gebt ihr alles von eurem Backblech und das noch fehlende Tomatenmark in einen Topf um es dort zu pürieren oder wie ich in den Thermomix ( 1min bei Stufe 10).

Während die Suppe jetzt noch 10min ( Thermomix 100Grad, Stufe 3) vor sich hin köchelt könnt ihr mit der Restwärme des Ofens noch etwas Brot mit Olivenöl als Beilage toasten.

Zum Servieren mit Creme Fraiche garnieren und schon kann gegessen werden.

Tomatensuppe mit karamellisierten Zwiebeln

Ich wünsche Euch einen guten Appetit und freue mich wenn ihr mir erzählt ob es euch geschmeckt hat.

Alles liebe Katharina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.