„Mommy & Me – LOVE IT“ – mit Mama Solveig

Mommy & Me - LOVE ITEin Kurzes über dich:
Solveig mit Paul Adrian, 9 Monate alt. Paul wurde am 11. August in Emden geboren und lebt jetzt mit Mama, Papa, Onkel, Oma und Opa auf einem Bauernhof nicht weit von der Nordseeküste. Wir haben ganz viele Kühe, zwei Pferde und Katzen und Paul liebt sie alle heiß und innig.

Über unser Leben hier blogge ich auf http://stueckchenglueck.blogspot.de.

Was war das erste Spielzeug das du für dein Kind gekauft hast? War es eine gute Wahl?
Pauls erstes Spielzeug war ein Teddybär/Schnuffeltuch von Steiff. Das war eine sehr gute Wahl, denn Paul konnte es von Anfang an gut greifen, er hat zur Beruhigung auf den Tuchecken genuckelt (einen Schnuller mag er nämlich nicht) und an der Qualität gibt’s bei Steiff auch nichts auszusetzen.

Was ist euer Lieblingsspiel? Beschäftigung?
Paul spielt mit allem was er in die Hände bekommt. Am allerliebsten räumt er aber Dinge aus.
Ich habe in jedem Zimmer große Kisten oder Körbe, wo Pauls Spielsachen reinfliegen wenn er nicht damit spielt (Aufräumen, Mama-Style :-D), die packt er dann, kippt sie um und nimmt jedes Spielzeug einzeln raus.

KatzenfotoWo seit ihr draußen am liebsten? Lieblingsausflug?
Wir haben das Glück eines großen, eigenen Gartens, dort spielt Paul sehr gern. Bei schönem Wetter verlagern wir seine Spieldecke samt Spielzeugkorb einfach nach draußen. Meistens reicht es ihm aber, einfach im Gras zu sitzen, dann greift er mit den Händen in die Grashalme und lässt sich kitzeln. Außerdem kommen dann meistens die Katzen zum kuscheln, dann ist er völlig hin und weg.

Nachmittags geht Paul fast immer mit seinem Papa in den Stall. Wir haben einen extra Stall-Kinderwagen, damit holen die beiden dann gemeinsam die Kühe vom Land. Danach sitzt Paul in seiner Schaukel im Melkstand und guckt Papa beim arbeiten zu.
Diese Zeit liebt Paul über alles, er fängt schon zu strahlen an wenn ich ihm seine Stallsachen anziehe.

Was ist gerade das liebste Kleidungsstück eures Kindes?IMG_1441
Paul würde glaube ich am liebsten den ganzen Tag nur in Windel und Body verbringen – möglichst viel Bewegungsfreiheit. Ich mag ihn am liebsten in seiner Latzhose von Osh Kosh B´Gosh. Die ist ihm leider schon fast zu klein, daher trägt er sie im Moment so oft wie möglich.

Wie sieht euer liebstes Kuscheltier aus? Hat es einen Namen?
Oh ja, Pauls Lieblingskuscheltier… Das ist ein Tiger namens Tiger.
Eigentlich war er nur ein Goodie, er kam mit Pauls Fleece-Kinderwagendecke hier an, aber jetzt geht nichts mehr ohne Tiger. Vor allem Einschlafen nicht. Einmal haben wir Tiger bei Oma und Opa vergessen, so eine Horrornacht hatten wir noch nie vorher und auch danach nie wieder…

Habt Ihr ein Lieblingsbuch?
Paul hat ein kleines Holzbuch, das mag er weil er gern darauf herumkaut. Außerdem hat er zwei Bücher mit „eingebautem“ Kuscheltier aus der Ravensburger Mini-Steps Serie, die mag er auch gern.

Was ist euer Lieblingsessen?
Paul isst so weit wie möglich bei uns mit. Am liebsten mag er Kartoffeln mit Tomaten oder Karotten und Hühnchen. Eine Neuentdeckung die Paul sehr gern isst sind Baby-Pancakes. Dafür püriere ich eine halbe Banane mit einem Ei und backe dann in der Pfanne kleine Pancakes.
(Die esse ich übrigens auch selbst sehr gern.)

IMG_1186Eine Sache, die euch sehr wichtig im Leben ist?
Entspannt bleiben, man selbst sein, nicht nach den Vorstellungen Anderer leben.
Gerade wenn man kleine Kinder hat muss man wirklich lernen auch mal „fünfe gerade sein zu lassen“. Nach 3 Stunden Schlaf und Rund-um-die-Uhr Babybetreuung auch noch ein blitzblankes Haus und ein Fünfgängemenü auf dem Tisch haben zu wollen, das kann man sich abschminken. Und das ist auch gar nicht schlimm!
Und nur weil Jutta von nebenan Pekip, Babyschwimmen, Babymassage und was weiß ich nicht alles macht, musst du das nicht auch machen. Wenn du mit deinem Baby lieber zu Hause spielst, dann mach das! Eine glückliche, zufriedene, authentische Mutter ist das Beste was ein Kind haben kann. (Nix gegen Pekip, etc… Und auch nix gegen Juttas. Ihr wisst wie ich das meine, oder?)

 

Ich freue mich immer über Kommentare