Mama Challenge – die 2. Woche

MoseljoggingHallo Ihr Lieben,

es ist wieder Sonntag und damit liegt eine weitere Woche der Mama Challenge hinter mir (uns). Ich hatte diese Woche wirklich viel Spass beim Sport.

Es motiviert mich so sehr zu wissen, dass noch 5 weitere Mamas sich der gleichen Challenge stellen. Ich bin gespannt zu lesen, wie Eure Woche war.

 

Tag 14 – 2. Woche der Mama Challenge

Meine Ziele: Ich möchte bis zum 2. Juni 2013 circa 100 km Laufen / Joggen und mindestens 18 mal einen Kurs besuchen (Spinning, Body Power oder ähnliches).

Das habe ich bis jetzt geschafft: Diese Woche habe ich es geschafft Montag, Mittwoch und Freitag laufen zu gehen. Jeweils 5 km bin ich an allen drei Tagen gelaufen (75 km to go). Leider brauche ich noch immer über 40 min für meine Joggingrunde und ich bin wirklich kaputt danach. Vielleicht mache ich etwas falsch ? Meine Laufstrecke an der Mosel ist so schon ein Traum und ganz zeitig morgens ist sie gerade jetzt im Frühling einfach wunderschön.

Moseljogging

Zum Fitness bin ich diese Woche nicht gekommen. Im Fitnessstudio war ich schon, aber nur im DaySpa. Das zählt wohl eher nicht !?

Der Moment diese Woche als der Schweinehund mich fast gehabt hätte: Der Schweinehund hat heute zugeschlagen – meine 2 Männer sind gerade beim Sport. Aber heute war mir echt nicht nach Fitness.

So fühlte ich mich die Woche beim sporteln: Ich war wie Anfangs schon geschrieben noch immer ziemlich kaputt nach jeder Joggingrunde. Aber ich wollte doch heute was schreiben können, daher habe ich durchgehalten. Irgendwie muss das besser werden!

Was kam diese Woche dazwischen und hat mich daran gehindert, Sport zu machen?
Dienstag gehe ich mit einer Kollegin zusammen zum Fitness, doch sie war diese Woche krank. Ich habe meine Sporttasche trotzdem ins Auto gepackt und war fest motiviert allein zu gehen. Da ich mit meinem Junior Dienstags zu Physiotherapie gehe, fahren wir im Anschluss direkt gemeinsam zum Sport. Aufgrund des fehlenden Mittagsschlafs war er aber soooo müde nach der Physio, dass wir direkt nach Hause sind. Ergebnis: kein Fitness an diesem Abend!

Diese Mamas sind mit Ihrem Blog bei der Mama Challenge mit dabei. ANNA, KATHI, NATHALIE, ANJA , ELLEN & JUDITH

Schaut doch mal vorbei und lasst Euch von Ihnen und Ihren Ziel motivieren (wir freuen uns wenn noch mehr mitsporteln wollen). Ich freue mich wenn Ihr mir bei Bloglovin folgt Follow on Bloglovin

Alles liebe Katharina

 

7 Kommentare

  1. Eeeeendlich habe ich es geschafft mich zum Laptop zu setzen. Puh, Du bist nicht zu toppen! Hut ab! Wie schaffst Du das nur?
    Also, hier meine Mama Chalenge dieser Woche. 😉
    LG, Anna

    • Ach das ist soooo lieb von dir 🙂 … Ich habe das Glück das mein Mann unseren kleinen früh mit in die Kita nimmt so das ich vor der Arbeit noch joggen gehen kann. Joggen mit Kinderwagen – Hut ab das ist glaube ich echt anstrengend.

      Deine Fotos sind immer sooooo schön … Ich freu mich immer sie in meiner Facebook TL zu erspähen.

      Liebe Grüße Katharina

    • Du hast recht man quält sich ja schon ein wenig dann darf man auch kaputt sein :-).

      Du warst ja wieder richtig fleissig! Respekt!

      Eine erfolgreiche 3te Woche wünsche ich dir 🙂
      Alles liebe Katharina

  2. Hallo Katharina,

    Mein Post ist jetzt auch online.
    Dein Artikel liest sich toll! Und jedes mal so tolle Bilder 🙂
    Irgendwann schaffe ich es bestimmt auch ein Bild einzustellen :-(.

    Viele Grüsse
    Anja

    • Danke dir 🙂 hab das Telefon beim joggen eh dabei weil ich ja mit Runtastic immer schaue wie lange ich brauche und da hab ich einfach 2 Bilder gemacht. Es war so wunderschön bei Sonnenaufgang zu laufen.

      Glückwunsch zu deiner ersten Morgenyogaeinheit! Ich glaube langsam an der Sache mit den frühen Vogel ist etwas dran 🙂 – ich wünsche dir eine erfolgreiche 3te Woche!

      Liebe Grüße Katharina

  3. Hi Katharina,
    ich finde du solltest nicht so hart zu dir sein…75km to go…da hast du doch schon eine Menge geschafft!
    Auch ich hoffe natürlich, dass das Joggen mit der Zeit angenehmer wird und möglichst irgendwann ein, im wahrsten Sinne des Wortes, „Selbstläufer“ wird 😉

    Tschakka, wir schaffen das!

Ich freue mich immer über Kommentare