Neugierig was sich hinter BaBa und Big Belly versteckt?

Boo Poo

Als ich Big Belly und BaBa das Erste mal auf Dawanda gesehen habe, war ich begeistert. Ich fand diese tollen Wickeltaschen einfach wunderschön und so praktisch durchdacht. Als grosser Freund von Handarbeit und tollen Stoffen war ich einfach hin und weg. Durch Zufall entdeckte ich letzte Woche, dass Kathi von Boo Poo einen eigenen Blog schreibt. Da dachte ich mir, ich frage Sie, ob Sie vielleicht Lust hat einen Gastbeitrag über ihr tolles Label zu schreiben.

Kathi war sofort begeistert und ich freue mich sehr, dass sie uns von den Gründungsstunden Ihres Labels erzählt. Viel Spass mit einer wunderschönen Geschichte und tollen Fotos:

Boo Poo

Hallo ihr Lieben,

zuallererst einmal möchte ich mich herzlich bei Katharina bedanken, dass sie mich eingeladen hat, einen kleinen Bericht über uns und unser Label „Boo Poo“ zu schreiben. Das hat mich sehr gefreut!

Nun zur Geschichte über die  „Boo Poo Wickeltaschen“ und ihren Erzeugern.

Alles fing, wie so oft, mit der Tatsache an, dass mein lieber schottischer Mann und ich schwanger wurden. Das kleine Töchterchen wurde sehnsüchtig erwartet, und da es das erste Kindlein weit und breit in der Familie war, konnten es auch sämtliche werdende Grosseltern vor Glück kaum aushalten.

Als die Geburt immer näher rückte, verfiel unsere schottische „Granny“ in einen regelrechten Kreativwahn und fing an, der werdenden Mama (also mir) und dem kommenden Baby wunderhübsche Dinge zu nähen. Eines dieser Dinge war eine Wickeltasche. Granny nähte diese aus hübscher, weich gefütterter Baumwolle und achtete dabei auf ein Design, das praktisch für Mama und gemütlich für Baby ist.

Boo Poo

Was Granny nicht wusste, ist, dass ich in meinem zu der Zeit gesund ausgeprägten Nestbautrieb auf der verzweifelten Suche nach einer passenden Wickeltasche war. Ich konnte trotz der riesigen Auswahl einfach keine finden, die mir 100% passte. Es war zum verrückt werden.

Da ich kein Schickimickityp bin, verspielte Stoffe und klare Formen mag, Wert auf Qualität und Stil lege, jegliche abwaschbare Plastikprodukte nicht gerade bevorzuge, und nach einer sehr angenehm weichen Wickelmöglichkeit für unterwegs suchte (da wir viel ausser Haus sind), fand ich schlichtweg nichts, was mir gefiel.

Da kam Granny ins Spiel und schenkte mir aus heiterem Himmel ein ganz ganz tolles und originelles selbstgenähtes Objekt. Es entsprach fast allen meinen Anforderungen, die ich an eine Wickeltasche gestellt hatte.  Als wir unser kleines Töchterchen endlich auf die Welt gebracht und es auf unseren ständigen Reisen und Umzügen mit Granny’s Tasche durch die halbe Weltgeschichte gewickelt hatten, kam uns die Idee, diese tolle Wickeltasche unseren Wünschen entsprechend weiterzuentwickeln um sie dann mit anderen Eltern zu teilen.

Boo Poo erblickte somit die Welt Boo Poo

Heute sind unsere beiden Töchterchen 4 Jahre und fast 2 Jahre alt – unser Label Boo Poo hat im März seinen ersten offiziellen Geburtstag und wir planen die 3. Kollektion für diesen Sommer.

Unser tägliches Familienleben besteht aus  der ständigen Herausforderung von Vollzeitfamilie & Vollzeitbusiness, mein Mann und ich teilen uns auf so gut wir können- und es klappt. Es macht unwahrscheinlich Spass, diese hübschen Wickeltaschen zu entwickeln, Stoffe dafür einzukaufen, die Fotos zu schiessen, die Website zu gestalten, und fast alles Andere, was dazu gehört.

Es ist viel Arbeit, aber was am Schluss für uns zählt, ist die Tatsache, dass uns das gefällt, was bei all diesem geschäftigen Tun herauskommt: schöne Produkte und die Freude der Eltern!

Boo Poo

Danke liebe Kathi, das ihr Eure Geschichte hier geteilt habt – es ist wunderbar zu lesen mit wie viel Herz all die schönen Sachen auf Boo Poo entstehen. Hier gibt es die Geschichte bebildert

Alles liebe Katharina

 

7 Kommentare

  1. Grandios!!! Tolle Umsetzung einer tollen Idee… wär ich da mal vor einem Jahr drauf gestoßen, als unser erster Flug bevorstand (Emily war da 6 Monate alt)… dreckige Flughafenwickelräume… ne viel zu kleine eigene Wickelunterlage und diese dann auch noch dort vergessen…

    • Ah, da wir immer eine Boo Poo Tasche dabei hatten, ging’s uns gottseidank nie so! Wir waren aber auch viel an Flugplätzen, auf Autobahnraststätten usw unterwegs und froh über die weiche Unterlage… Naja, deine Emily hat’s auch so überstanden 🙂

      LG Kathi von my-boo-poo

  2. Pingback: "Mommy & Me - LOVE IT" - Mama Kathi | Küken&Nest

  3. Pingback: Maibaby 2013 - Seite 74

  4. Pingback: April Babies 2013 - Seite 75

  5. Pingback: Anonymous

  6. Liebe Katharina,
    wie ich schon gesagt hab, vielen lieben Dank dafür, dass du mich gefragt hast und dass wir auf deinem süssen Blog berichten dürfen!
    LG Kathi

Ich freue mich immer über Kommentare