2017 – Ich wünsche mir etwas von dir!

Winter18 Tage ist das neue Jahr nun alt – gefühlt ist es so gestartet, wie das alte Jahr geendet hat. Es ist Utopie zu glauben, nur weil am Ende der Jahreszahl nun eine 17 statt einer 16 steht, dass alles anders sein müsste.
Dennoch gibt es gerade am Anfang jedes neuen Jahres das Phänomen, dass viele von uns etwas ändern möchten. Etwas bewegen, Veränderungen schaffen und sich vielleicht auch ein wenig neu erfinden. Ich bewundere es, wenn andere so konkret benennen können, was sie ändern möchten und es dann auch tatsächlich tun.

Auch ich habe es schon mehrmals mit den Vorsätzen versucht. Jedes Jahr waren es einige Punkte, die ich im neuen Jahr anders machen wollte. Natürlich wollte ich mich auch das ein oder andere mal neu erfinden – wer nicht? Aber wie das so mit den Vorsätzen ist, sie halten nicht lange – zumindest bei mir.

Daher will ich in diesem Jahr etwas Neues probieren.

Mir ist klar, dass das Jahr nur schon ein paar Tage alt ist und ich reichlich spät dran bin mit bahnbrechenden „Must Do´s“ für die nächsten Monate oder vielleicht so gar für den Rest meines Lebens. Es hat einfach etwas gedauert bis ich meine Gedanken sortiert habe und sich für mich herauskristallisiert hat was kommen soll. Prinzipiell läuft der Alltag rund also warum etwas ändern? Aber da sind Wünsche, die in mir schwelen und immer mal wieder an die Oberfläche kommen bevor sie unter Vernunft erstickt werden.

Was wäre denn wenn ich mir in 2017 keine Ziele auferlege, sondern mir einfach Wünsche erfülle?

Ist es nicht leichter zu sagen „Ich träume schon lange davon und nun will ich mir diesen Traum erfüllen?“ Als ich muss in diesem Jahr alles ändern und ganz anders machen? Runningmum

Die Träume sind schon in unseren Köpfen und warten darauf endlich wahr zu werden. Ich träume zum Beispiel davon einen Halbmarathon zu laufen. Schon seit dem Studium wollte ich das machen. Aber irgendwie kam immer etwas dazwischen. Der erste Job nach dem Studium, der viel Energie und Zeit beanspruchte, meine zwei Jungs die geboren wurden und 4 Umzüge innerhalb der letzten 10 Jahre. Vielleicht waren das willkommene Ausreden?

Am 26.12 habe ich dann einfach Nägel mit Köpfen gemacht und mich angemeldet. Schwups tat gar nicht weh. Ich werde mir meine Halbmarathon Traum in diesem Jahr erfüllen. Auch wenn ich mit Sicherheit nicht als erste durchs Ziel laufe, werde ich an diesem Wunsch mit Sicherheit wachsen und er wird mein Leben bereichern. Wenn ihr möchtet könnt ihr mich hier auf dem Blog oder auf Instagram dabei begleiten.

Ich möchte Euch ermutigen in euch zu hören. Euch zu fragen, was würde mich glücklich machen? Auf geht’s lasst euch von 2017 eure Wünsche erfüllen.

Alles liebe Katharina

 

Die Weihnachtsigel sind bei uns eingezogen

Na mal schauen wie lange sie noch hier wohnen. Denn sie sehen nicht nur sehr goldig aus, nein sie sind auch noch richtig lecker. Und das Beste – Weihnachtsigelkekse sind absolut tauglich, um sie mit Kindern zu backen, denn es geht ratze fatze schnell.

Igel

Gelernt habe ich die Kunst des Igel Backens von Konditorin Franziska, die sonst für die wunderschönen Torten im Maître in der Leipziger Südvorstadt zuständig ist. Um eurer Frage zuvor zu kommen, nein ich habe leider keine Profikonditorin bei mir Zuhause, die uns die Weihnachtkekse zaubert.

Aber Dank der lieben Anja vom Blog schönes + leben konnte ich zusammen mit anderen kreativen Bloggermädels leckere Streberplätzchen unter fachmännischer Leitung zaubern. Dafür durften wir die Küche von Raik und seiner Frau verwüsten. Die Beiden haben in Leipzig Lindenau ein urgemütliches Schrebergartenrestaurant mit dem passenden Namen Herr Bergs Garten. In der großzügigen Küche konnten wir uns backtechnisch austoben und wurden nebenbei vom Hausherrn sehr lecker bekocht. Einige der Zutaten kamen sogar aus eigenem Anbau direkt aus der Schrebbergartenanlage.

Es war also in doppelter Hinsicht die perfekte Mama Auszeit. Ich durfte ganz allein backen ohne das kleine klebrige Hände meine Küche in null Komma nix in ein Chaos verwandelten. Ich durfte auch noch essen ohne dabei Assistenz zur Nahrungsaufnahme meines Nachwuchses zu spielen.

Jetzt will ich euch aber verraten, wie ihr selbst eine Herde Igel in eurer Küche zaubert.

Zuerst wird ein 123 Mürbeteig hergestellt. Dieser Name ist eine Gedächtnisstütze für die Zutaten: Zucker, Butter und Mehl werden im Verhältnis 1 : 2 : 3 eingesetzt. Je nachdem wie viele Igel ihr backen möchtet, könnt ihr selbst die Mengen festlegen.


Und dann geht es los

  • Die kalte Butter mit Zucker, Salz und Vanillinzucker mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Danach das Mehl hinzugeben (in unserem Fall haben wir 1/3 Mehl durch Haselnüsse ersetzt). Zum Schluss den Teig mit der Hand verkneten.
  • Nun den Teig mindestens 30 Minuten kalt stellen, bevor er weiterverarbeitet wird.
  • Auf geht´s ans Igel formen. Das klappt ganz leicht, wenn ihr zuerst kleine Kugeln formt. Dann die Hände mit den Handballen seitlich aneinander legt so als wenn Eure Hände ein Buch sind. Die Kugel nun vorsichtig zwischen den Handflächen vor und zurück rollen bis an der Kugel ein Igelschnäutzchen entsteht.
  • Jetzt heißt es ab aufs Backblech und bei 180 °C etwa 10 Minuten goldgelb backen.
  • Nach dem Abkühlen wird der Igelpopo zuerst in Schokoganache und dann in Schokostreusel getaucht. Jetzt gut trocknen lassen und fertig sind die Igelkekse

Hier noch ein paar Profitips

Je feiner der Zucker ist, desto mürber wird das Gebäck. Denn grober Zucker bildet beim Backen braune Punkte. Deshalb ist Puderzucker eine Alternative zum normalen Zucker.
Den Mürbeteig am besten mit kalten Händen kneten. Ist der Teig zu warm, wird er klebrig.
Keinesfalls nach Gutdünken Mehl zufügen. Dann wird der Teig beim Backen hart.

Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß beim Backen wie ich

Alles liebe Katharina

P.S: Vielen Dank an Anja und Annabellsagt für die schönen Fotos.

 

Der Kiss & Go Parkplatz

KissandgoJetzt sagt nicht, dass Ihr kein Bild vor eurem inneren Auge habt und so ganz neugierig auf diesen Artikel geklickt habt.

Wer sich unter der Überschrift jetzt Romantisches a la Speeddating oder Verkehrstinder vorgestellt hat, den muss ich leider enttäuschen. Den der Kiss & Go Parkplatz ist alles andere als romantisch und nun seit gut 6 Wochen mein personalisierter morgendlicher Albtraum.

Die Idee hinter diesem Parkplatz ist eigentlich klasse, nur funktioniert sie leider nicht. Aber jetzt von Anfang, für alle die noch immer nicht wissen wovon ich hier eigentlich rede.

Die Kiss & Go Parkplätze sind Parkplätze in nächster Nähe unserer Grundschule. Das Konzept sieht vor das die Eltern kurz anhalten, ihrem Kind aus dem Auto helfen und es dann (wenn Kind noch will 😉 ) mit einem Kuss in den Schultag verabschieden. Um dann diesen Platz für die nächsten Eltern und ihre Sprösslinge zu räumen. Klingt nach einer Aktion von unter 60sek oder?

Leider verstehen einige Eltern unter Kiss & Go das Mutter oder in diesem Fall irgendwie öfters die Väter noch so lange neben dem Auto stehen und hollywoodreif winken bis das Kind die restlichen 20 Meter bis ins Schulhaus zurück gelegt hat. Die Profieltern unter den Konzeptverweigerern begleiten das Kind mindestens bis hinter die Schulhaustür bzw. packen wahrscheinlich noch gemeinsam die Pausenbrote aus. *IRONIE AUS* Dann noch seelenruhig dem ein oder anderen Elternteil was weiter weg geparkt hat und seinen Sprössling zu Fuß zur Schule geleitet einen „Guten Morgen“ wünscht oder direkt gemütlich aus dem Auto heraus ein Schwätzchen hält. Das ist der Augenblick in dem ich im Auto platzen möchte. Die schmale Einbahnstraße ist verstopft, die Uhr läuft gegen uns und ich verdamme meine Entscheidung, nicht doch auf dem etwas entfernten Superparkplatz mein Auto abgestellt zu haben. Wofür man dann natürlich ein Knöllchen kassiert, wenn man Pech hat.

Aber diese Situation ist kein Einzelfall vor Deutschlands Schulen. Denn kurz vor Schulbeginn bricht selbst in den ruhigsten Seitenstraßen das absolute Verkehrschaos aus. Schuld sind wir Eltern leider selbst, weil wir unsere Kinder umbedingt zu Schule fahren müssen/ wollen – wie auch immer. Gute Gründe dafür gibt es ja genug.

KissandrideGlaubt man den Experten, die einen allein absolvierten Schulweg befürworten, so befürchtet man dass es chauffierten Kindern an Bewegung, sozialen Kontakten und später an Konzentrationsfähigkeit in der Schule mangele. Des weiteren nimmt man den Kindern die Erfahrung, sicheres Verhalten im Straßenverkehr zu erlernen und selbstständig zu werden. Irgendwie haben wir es ja auch als Erstklässler allein hin bekommen.

Morgen am 22.9 ist übrigens der „Zu-Fuß-zur-Schule-Tag“ – vielleicht nehmen wir das zum Anlass einfach ein weniger weiter weg zu parken und gemütlich zusammen zur Schule zu laufen. Vielleicht ist das ja gar nicht so schlimm und es wird ein kleines Morgenritual bis mein 1. Klässler es sich dann allein zutraut.

Alles Liebe
Katharina

 

Heute haben wir unser 1 Jähriges

Nein wir haben heute weder Hochzeitstag, noch Kennenlerntag, noch irgendein anderes Pärchenjubiläum. Trotzdem feiern wir heute ein wenig, denn heute vor einem Jahr waren wir beim Notar um für unser neues Zuhause zu unterschreiben. Die letzten 12 Monate waren spannend. Es mussten viele große und kleine Entscheidungen getroffen werden. Da gab es die Themen die Spaß machten wie Tapeten und Farben für die Wände aussuchen. Aber auch eher Lästiges, wie zum Beispiel wie und wo welche Steckdose und Lichtschalter hinkommen. Im Großen und Ganzen ist für uns alles rund gelaufen und nun nach all den Strapazen die das Bauen so mit sich bringt, ist es endlich vollbracht.

180 Umzugskisten, 1 LKW mit Möbeln, 3 ziemlich große Grünpflanzen, 2 Erwachsene und 2 Kinder später – der Umzug ist geschafft. Jetzt geht es an Feintuning im neuen Heim. Meine Paradedisziplin das Dekorieren muss leider noch etwas warten, denn erst müssen so wichtige Dinge wie Lampen und Gardinen aufgehängt werden. Ok ich konnte den Mann überreden, auch schon einige Bilder in unsere Stahlbetonwände zu dübeln. Ich sage euch, dass war schon sehr schweißtreibend. Unsere Bohrmaschine hat gleich erst mal gestreikt aber so lernt man die neuen Nachbarn auch gleich kennen.

Seitdem ich weiss, wie schwer allein die Dübel für die Bilder in die Wände zu kriegen waren, mache ich mir ziemlich Sorgen um das Gardinenprojekt. Deshalb durchwühle ich das www nun nach alternativen Möglichkeiten der Fenstergestaltung mit dem Fokus Wenig bis Nichts in die Wände bringen zu müssen.

velux-verdunkelungsrollo

Quelle: Velux

Da wir zum Glück bereits Außenjalousien zur Verschattung haben steht für mich der dekorative Gedanke und in den Kinderzimmern die Möglichkeit des Verdunkelns im Vordergrund.
VELUX ist hier als bekannter Anbieter immer eine gute Wahl. Die Auswahl ist dort schier unbegrenzt.

Verdunkelungsrollo Farben VELUX

Quelle: www.dachfenster-rollo-shop.de

Selbst bei den Verdunkelungsrollos gibt es richtig schöne Farben passend zu unseren farbenfrohen Kinderzimmern. Ich war wirklich überrascht da ich aus meinen eigenen Kinderzeiten nur die ganz schwarzen kannte. Der Hersteller verspricht, dass es zu jeder Tages und Nachtzeit zu 100% dunkel im Zimmer wird – der Traum aller Eltern. Endlich ist es dann dunkel wenn wir möchten. Mal schauen ob das unserem Junior genauso gefallen wird. Der findet es Klasse, dass durch die Außenjalousie noch genug Licht fällt, um nach dem Gute Nacht Kuss heimlich ein Buch anzuschauen.

Ich werde euch berichten, ob die Verdunkelungsrollos dann ohne Mamas zutun wieder aufgezogen werden oder ob sie Akzeptanz finden. Bei mir hat früher die Taschenlampe unterm Kopfkissen auch hervorragende Dienste zum heimlichen Lesen geleistet.

Alles Liebe
Katharina

 

#BSEN – gleich zwei Premieren an einem Tag

#BSENEs war nicht nur für mich mein erstes besuchtes Bloggertreffen. Auch für die sächsische Onliner- und Bloggerszene war es eine Premiere.

Im perfektem Ambiente der Leipzig School of Media hieß es gestern für 120 Blogger und Onliner aus Sachsen „BLOGGER SPINNEN EIN NETZWERK“.
So liebe Twittertimeline – das ist also des Rätsels Lösung warum meine Timeline gestern ganz klar vom Hashtag #BSEN geprägt war. Das „Gezwitscher“ dürfte in ganz Deutschland aufgefallen sein, zumindest haben wir die Twittertrends eine ganze Weile gerockt.

Mein Highlight: endlich einige Gesichter die mir von Twitter, Instagram oder ihren Blogs bekannt sind, im echten Leben zu treffen. Es war einfach ein witziges Gefühl in einen Raum zu kommen und bekannte Gesichter zu sehen, auch wenn man sich noch nie wirklich getroffen hat.

Wie breit die sächsischen Blogger aufgestellt sind wurde schon in der Begrüßungsrunde klar. Vom Foodblog über einen Literaturblog bis hin zum Technikblog, das Publikum war bunt gemischt und sehr unterhaltsam. Auch bei den verschiedenen Sessions fand jeder ein ansprechendes Thema. Die Qualität der Beiträge war recht unterschiedlich aber ich habe definitiv das ein oder andere mitnehmen können. Gerade das Thema Onlinemarketing aus Agentursicht war für mich sehr spannend.
Die Pausen zwischen den Sessions waren umso spannender, denn es waren alle mit dem gleichen Ziel da: Kontakte knüpfen, Ideen sammeln und den Austausch mit anderen suchen. Ich denke ein Anfang ist gemacht – jetzt müssen wir das kleine #BSEN Pflänzchen weiter fleißig pflegen, um gemeinsam als Blogger zu wachsen.

Neugierig wer alles da war? Dann einmal hier entlang auf die Teilnehmerliste von #BSEN.

Alles Liebe
Katharina

 

„Mommy&Me – LOVE IT“ mit Mama Tina aus den USA

Mommy & Me - LOVE IT

Ein kurzes über dich:
Hallo, ich bin Tina, 38 Jahre alt, Mama von einer Tochter, 6 Jahre alt, und einem Sohn, 3 Jahre alt. Ich bin in der Nähe von Braunschweig aufgewachsen, habe nach dem Studium ein paar Jahre in München gewohnt und lebe zur Zeit mit meiner Familie in den USA. Noch.

USA tinabusch-portrait

 

 

Denn im Sommer 2016 geht es für uns nach 5 Jahren USA zurück nach Deutschland, in den Südosten von Bayern.

Auf meinem Blog schreibe ich über das Leben als Expat in den USA und über alles, was mit unserer Rückkehr nach Deutschland zu tun hat.

 

Was war das erste Spielzeug, das du für dein Kind gekauft hast? War es eine gute Wahl?
Für meine Tochter war es bestimmt ein Haba-Spielzeug, für meinen Sohn eine Müllabfuhr von Bruder. Aber genau kann ich mich daran nicht mehr erinnern. Ist ja schon ein paar Jahre her.

USA tinabusch-laufradWas ist euer Lieblingsspiel? Beschäftigung?
Meine Tochter liebt alles, was mit malen und basteln zu tun hat. Sie kann mit ihrer Freundin stundenlang am Schreibtisch sitzen und ein Gemälde nach dem anderen malen. Mein Sohn liebt sein Laufrad und seinen gelben Fahrradhelm. Bei Wind und Wetter braust er durch unsere Nachbarschaft. Gemeinsam lesen wir viele deutsche und englische Bücher oder spielen Gesellschaftsspiele wie Lotti Karotti, Spinderella oder Ants in the Can.

 

Wo seid ihr draußen am liebsten? Lieblingsausflug?
Am Liebsten sind wir in unserem eigenen Garten. Da gibt es genug Platz für Schaukel und Klettergerüst, einen Sandkasten, Fußballtore und die Slack-Line. Am Wochenende fahren wir oft an den See, machen ein Picknick und beobachten, wie der Papa mit seinem Jet Ski übers Wasser braust.

tinabusch-see

USA tinabusch-garten

 

 

 

 

 

 

 

Was ist gerade das liebste Kleidungsstück eures Kindes?
Mein Sohn trägt am Liebsten seine gelben T-Shirts, weil Gelb seine Lieblingsfarbe ist. Meine Tochter liebt schwingende Röcke, die um sie herumflattern, wenn sie sich dreht.

Wie sieht euer liebstes Kuscheltier aus? Hat es einen Namen?
Beide Kinder lieben immer noch ihren Teddy-Bär von Steiff, den sie zur Geburt bekommen haben. Einen Namen hat er nicht; er heißt einfach nur „Teddy“.

Habt Ihr ein Lieblingsbuch?
Das eine Lieblingsbuch gibt es bei uns nicht. Wir haben eher ein Lieblingsbuch der Woche. Zur Zeit liebt meine Tochter Princess in Black und alle Ausgaben von Heidi Heckelbeck; mein Sohn steht auf Die Olchis und Good night, good knight.

Was ist euer Lieblingsessen? 
Meine Kinder lieben Nudeln in allen Variationen. Als Familie essen wir sehr gerne Tagliatelle in Zitronen-Lachs-Sauce. Schnell, einfach und lecker – das perfekte Familienessen.

USA tinabusch-rezeptHier ist das Rezept:
Dieses einfache Nudelrezept ist erfrischend lecker, sättigt 4 Personen und geht ganz schnell (15 Minuten). Und es schmeckt sogar Kindern!

Das braucht man:

1 Pck. Tagliatelle oder andere Nudeln
100g Räucherlachs
300-500g frischer Lachs
1 kleine (Bio-)Zitrone
1 Frühlingszwiebel
1 EL Butter
250g frische Sahne
Salz & Pfeffer

Und so geht’s:
Den Räucherlachs in feine, nicht zu lange Streifen schneiden. Den frischen Lachs waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und klein würfeln. Zitrone heiß waschen, Schale fein abreiben und 1-2 EL Zitronensaft auspressen. Frühlingszwiebel waschen, putzen und fein schneiden.
Butter in einem Topf zerlassen und die Frühlingszwiebel darin andünsten. Sahne dazugeben und in ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze cremig einkochen lassen.
Den frischen Lachs untermischen und 1 Minute in der Sahne garen. Räucherlachs, Zitronenschale und -saft dazugeben und erwärmen. Sauce nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Mit heißen Tagliatelle servieren.

Eine Sache, die euch sehr wichtig im Leben ist?
Uns ist es sehr wichtig, dass wir als Familie so viel Zeit wie möglich miteinander verbringen. So versuchen wir, zumindest einmal am Tag gemeinsam am Tisch zu sitzen, damit wir uns austauschen und wichtige Dinge besprechen können. In der Woche passiert das in der Regel abends, wenn der Papa nicht zu spät nach Hause kommt. Am Wochenende genießen wir die gemeinsame Zeit bei einem ausgiebigen Frühstück.

Liebe Tina, vielen Dank das du bei Mommy&Me dabei warst. Ich wünsche dir ganz besonders viel Kraft und Unterstützung für deinen Umzug aus den USA zurück nach Deutschland. Hoffentlich wirst du ganz schnell Anschluss finden und Mensch die dich mit offen Armen und Herzen aufnehmen werden.

Alles Liebe
Katharina

 

„Mommy&Me – LOVE IT“ mit Mama JuSu und ihren zwei Schneckenmädels

Mommy & Me - LOVE ITEin kurzes über dich:
Ich bin JuSu, 36, arbeite in der Internen Kommunikation, bin verheiratet und Mama von
2 Töchtern: MaxiSchnecke (geb. 03/2011) und MiniSchnecke (geb. 12/2012).

Auf www.mamaschulze.de schreibe ich über mein Leben als berufstätige Mama mit Multiple Sklerose.

Foto Julia

 


Woher kommst du?

Österreichische Wurzeln, in München geboren, in Dortmund zur Schule gegangen, jetzt wohnhaft in der Nähe von Frankfurt am Main.

Was war das erste Spielzeug das du für dein Kind gekauft hast? War es eine gute Wahl?
Sowohl für die Große als auch für die Kleine eine gehäkeltes Kuscheltier, eine Hundedame. Die Hundedame meiner MaxiSchnecke heißt Hilda, die meiner MiniSchnecke Wilma. Beide Hundedamen passen des Nachts auf die Schnecken auf. Sie gehören fest in ihre Betten seit sie auf der Welt sind.

FullSizeRender

Was ist euer Lieblingsspiel? Beschäftigung?
Da haben wir nichts genaues. Wir sind sehr gerne draußen und entdecken viele Dinge, spielen Ball, fahren Fahrrad und Laufrad. Ansonsten malen die Schnecken zurzeit sehr viel oder bauen sich ihre eigene Musikstraße aus Kochgeschirr und Haushaltsdingen.

Wo seit ihr draußen am liebsten? Lieblingsausflug?
Wir wohnen im Taunus mit vielen Bauernhöfen und Kühen und Schweinen auf der Weide.
Nach den Tieren gehen wir gerne gucken und schauen, ob sie hören, wenn wir sie rufen. Das tun sie nicht.
Aber die Schnecken hoffen jedes Mal, dass sie dieses Mal endlich hören.

FullSizeRender (2)
Was ist gerade das liebste Kleidungsstück?

Bei meiner MaxiSchnecke ein Rock, den sie von ihrer Patentante bekommen hat. Die
Besonderheit: Es ist ein Wenderock.

Bei meiner MiniSchnecke eine Leggings mit Loch am Knie, die sie immer zum Schlafen anziehen will. Die ist – aus welchen Gründen auch immer – sehr, sehr wichtig für
sie.

FullSizeRender (1)

 

Wie sieht euer liebstes Kuscheltier aus? Hat es einen Namen?

Die MiniSchnecke hat eine Lieblingspuppe, die neben ihrer Wilma immer im Bett sein muss. Nicht gerade kuschelig, aber sie hat den gleichen Auftrag und wird des Nachts feste
gehalten. Die Puppe heißt Lilu.
Die MaxiSchnecke hat ihre Katze.

 

FullSizeRender (3)

 

Habt Ihr ein Lieblingsbuch?

Das Muffelmonster

 

 

 

 

Was ist euer Lieblingsessen?
Nudeln mit Tomatensoße und Parmesan

Eine Sache, die euch sehr wichtig im Leben ist?
Versprechen, die gegeben werden, werden auch eingehalten. Oder, wie die Schnecken sagen: „Versprochen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen.“

Liebe Julia, ich danke dir das du bei „Mommy&Me – LOVE IT“ mitgemacht hast und Euch wünsch ich noch ganz viel Spaß dabei Julia und Ihren zwei Schnecken auf allen Kanälen zu folgen :-).

Alles liebe Katharina

WWW: http://mamaschulze.de
Facebook: http://facebook.com/MamaSchulze
Twitter: http://twitter.com/Mama_Schulze
Instagram: http://instagram/Mama_Schulze